Logo Kootstra Schiffsreisen GmbH
0251-518161  |  Mo–Fr: 9–17 Uhr  |

Ihre Vorteile: Frühbucher-, Stammkunden- oder Gruppenrabatt. Kreditkartenzahlung möglich | Sicherungschein Mehr Info

Rad- und Schiffsreise Holland / Belgien
Amsterdam – Maastricht oder Maastricht – Amsterdam

8 Tage | Schiffe MS Sarah, MS Flora und MS Gandalf | Geführte Radtouren

Entdecken Sie die zauberhaften flachen und grünen Landschaften, die durch die Flüsse Vecht, Niederrhein, Waal, Linge und Maas geformt wurden: ein Gewirr aus alten Wasserrinnen, schlängelnden Mäandern, Deichen und Uferlandschaften mit einer besonderen Flora und Fauna.
Besuchen Sie historische Städte, bemerkenswerte Dörfer, Schlösser und Gärten entlang dieser Flüsse. In der gastfreundlichen Provinz Limburg führen die Radtouren regelmäßig über die Grenze: obwohl die Maas durch die Niederlande fließt, liegen Deutschland und Belgien nur einen Steinwurf entfernt. So können Sie vormittags in einer deutschen Konditorei Kuchen essen und sich am Nachmittag ein leckeres Bier in einem belgischen Straßencafé bestellen.
Die Reise endet in Maastricht. Die Hauptstadt der Provinz Limburg für ihr lebendiges Stadtzentrum und ihre herzliche Gastfreundschaft berühmt.
Diese Rad- und Schiffsreise wird – je nach Reisetermin – von Amsterdam – Maastricht oder von Maastricht – Amsterdam angeboten.

Highlights dieser Rad- und Schiffsreise

  • Die weltberühmte Stadt Amsterdam mit ihren Grachten
  • Malerische grüne Flusslandschaften an Vecht, Waal, Linge und Maas
  • Historische Städte Utrecht & Maastricht
  • Lebendige und herzliche Provinz Limburg
  • Berühmte Schlossgärten in Arcen

Routenverlauf Amsterdam – Maastricht

1. Tag: Amsterdam – Weesp | Weesp (Radtour 11 km)

Nach dem Einschiffen gegen 14:00 Uhr fährt das Schiff nach Weesp. Diese kleine Stadt am Ufer des Flusses Vecht ist von schmalen Grachten durchzogen und hat eine hübsche Altstadt mit vielen Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Außerdem gibt es hier eine Reihe schöner Windmühlen. Die malerische Vecht und die verschlungenen Wege entlang ihrer Ufer sind beliebte Strecken für Ausflüge mit dem Boot oder dem Fahrrad. Sobald Sie angelegt haben, organisiert der Reiseleiter eine kurze Testfahrt mit dem Rad. Nach dem Abendessen haben Sie noch Zeit, durch dieses charmante Städtchen zu bummeln.

2. Tag: Weesp – Utrecht (Radtour 47 km) | Utrecht – Vianen

Ihre Radtour startet in Weesp und führt Sie am wunderschönen, gewundenen Flüsschen Vecht entlang, an dessen Ufern prachtvolle Villen und Landhäuser stehen. Unterwegs kehren Sie bei einer traditionellen holländischen Käserei ein, wo Käse noch nach alter Handwerkskunst hergestellt wird. In der Domstadt Utrecht treffen Sie wieder auf Ihr Schiff. Über den Amsterdam-Rhein-Kanal fahren Sie weiter nach Vianen, Festungsstädtchen am Fluss Lek (Niederrhein).

3. Tag: Vianen – Gorinchem (Radtour 41 km) | Gorinchem – Heusden

Von Vianen aus fahren Sie mit dem Rad durch eine typisch holländische Flusslandschaft nach Leerdam, einer kleinen Stadt am Fluss Linge. Leerdam ist berühmt für seine Glasarbeiten. Ihre Radtour wird entlang der Linge nach Gorinchem, einem netten Städtchen am Fluss Waal, fortgesetzt. Nach einem kurzem Besuch in Gorinchem fahren Sie mit dem Schiff weiter zum schön restaurierten Festungsstädtchen Heusden.

4. Tag: Heusden – Oss | Oss – Cuijck (40 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff von Heusden nach Oss, einer Stadt am Fluss Maas. Hier startet Ihre Radtour, die Sie an der Maas entlang zu den mittelalterlichen Städtchen Ravenstein und Grave führt. In Grave sind Kanonen aus der Zeit Napoleons zu besichtigen. Grave spielte auch eine große Rolle bei der Luft-Boden-Operation „Market Garden“ während des zweiten Weltkriegs, weil es in unmittelbarer Nähe einer wichtigen Brücke lag. Diese Brücke heißt heute John S. Thompson Brücke. Sie folgen mit dem Rad weiter dem Verlauf der Maas und treffen in Cuijk wieder auf Ihr Schiff. Dort verbringen Sie die Nacht. Die neogotische St.-Martins Kirche beherbergt eine gut erhaltene Barockorgel (gebaut 1639-1650). Diese Orgel gehört zu den ältesten Orgeln der Niederlande. Nach dem Abendessen besuchen Sie das Museum Ceuclum in Cuijk und Sie können den Turm besteigen, um einen wunderschönen Ausblick auf das Maastal zu genießen.

5. Tag: Cuijck – Arcen (Radtour 53 km)

Heute steht eine phantastische Radtour auf dem Plan. Sie radeln durch das Maastal nach Afferden und Heyen. Die Route führt weiter durch den Nationalpark Maasduinen nach Well, wo Sie auf eines der schönsten Wasserschlösser der Niederlande treffen, das Schloss Well mit seinem massiven runden Steinturm aus dem 14. Jahrhundert. Unser heutiges Reiseziel heißt Arcen. Hier können Sie die berühmten Schlossgärten besuchen: das Rosarium mit 10 verschiedenen Rosengärten, der Wasser- und Skulpturengarten, der Schattengarten mit Wasserfällen und Bächen, das Tal mit sechs „internationalen“ Gärten, die Casa Verde mit ihren mediterranen und tropischen Gärten sowie der Golf-Garten mit Blick auf den größten Wasserfall der Niederlande.

6. Tag: Arcen – Venlo – Roermond (Radtour 50 km)

Auch heute führt Ihre Radtour an der Maas entlang. Hin und wieder überqueren Sie den Fluss mit der Fähre oder über Brücken, um den interessantesten Strecken folgen zu können. Zunächst geht es nach Venlo mit seinen zahlreichen historischen Baudenkmälern und der quirligen Innenstadt. Gegen Mittag erreichen Sie Kessel, eines der ältesten Dörfer an der Maas. Dort geht es zur anderen Uferseite und Sie setzen Ihre Radtour zum schönen Dorf Beesel fort, wo die Kornmühle „de Grauwe Beer“ am Ufer des Flusses thront. Heute endet die Tour in Roermond, wo die Flüsse Rur und Maas zusammenfließen. Roermond ist für sein umfangreiches Kulturerbe bekannt. Seit 1559 ist es eine Bischofsstadt. Im Stadtzentrum gibt es noch viele historische Gebäude. Roermond ist auch die Geburtsstadt von Pierre Cuypers, der zu den wichtigsten niederländischen Architekten des 19. Jahrhunderts zählte. Er ist der Architekt des Rijksmuseums und des Hauptbahnhofs in Amsterdam.

7. Tag: Roermond – Born (Radtour 42 km) | Born – Maastricht

Die heutige Radtour führt Sie wieder zu verträumten Dörfern und durch die herrliche Landschaft der Provinz Limburg. Zuerst geht es mit dem Rad zum bekannten Grenzdörfchen Thorn, das wegen seiner weiß getünchten Häuser auch das „weiße Dorf“ genannt wird. Das einzige Gebäude, das nicht weiß ist, ist die Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Von hier aus radeln Sie über die niederländisch/belgische Grenze nach Maaseik, Heimatstadt der Kunstmaler Hubert und Jan van Eyck. Auf dem Markplatz sind typische Häuser aus der Renaissancezeit mit eindrucksvollen Fassaden zu sehen. Nutzen Sie hier die Gelegenheit, um sich auf diesem schönen Platz ein leckeres belgisches Bier zu bestellen. In Born treffen Sie wieder auf Ihr Schiff, mit dem Sie dann nach Maastricht weiterfahren. Die Provinzhauptstadt Maastricht ist eine wunderschöne und gut erhaltene Stadt mit römischen Wurzeln. In der Stadt finden Sie das Schatzhaus der St.-Servaas Kirche, das Bonnefantenmuseum für zeitgenössische Kunst und die Kasematten, ein unterirdisches Gewölbesystem als Teil einer Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Außer diesen besonderen Sehenswürdigkeiten lohnt es sich auch, die Mergelgrotten zu besuchen oder es sich einfach auf dem großen Platz Vrijthof mit seinen vielen Cafés gemütlich zu machen. Hier kommt sicher keine Langeweile auf!

8. Tag: Maastricht

Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr


Routenverlauf Maastricht – Amsterdam

1. Tag: Maastricht (Radtour 6 km)

Nach der Einschiffung gegen 14:00 Uhr gibt es noch genügend Zeit die wunderschöne, historische Stadt Maastricht, die von den Römern gegründet wurde, zu erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Schatzkammer der St. Servaas Kirche, das Bonnefantenmuseum für zeitgenössische Kunst und die Kasematten, ein unterirdisches Gewölbesystem und Teil einer Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert. Außerdem lohnt sich ein Besuch in den Mergelgrotten. Oder entspannen Sie sich einfach auf dem großen Platz Vrijthof mit seinen vielen Cafés. Hier kommt sicher keine Langeweile auf! Nach dem Abendessen können Sie die bei einer kurzen Tour die Fahrräder testen.

2. Tag: Maastricht – Born | Born – Roermond (Radtour 40 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff über den Julianakanal nach Born, wo Sie bei den Schleusen von Bord gehen. Von hier aus fahren Sie mit dem Rad über die niederländisch/belgische Grenze nach Maaseik, der Heimatstadt der berühmten Maler Hubert und Jan van Eyck. Rund um den Marktplatz stehen typische Häuser aus der Renaissance mit beeindruckenden Fassaden. Hier haben Sie auch Gelegenheit, ein leckeres belgisches Bier zu bestellen. Dann geht es weiter nach Thorn. Das „weiße Dorf“ an der niederländisch/belgischen Grenze ist für seine weiß getünchten Häuser bekannt. Das einzige Gebäude, das nicht weiß ist, ist die Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Ihr heutiges Reiseziel ist Roermond, wo die Flüsse Rur und Maas zusammenfließen. Roermond ist für sein umfangreiches Kulturerbe bekannt. Seit 1559 ist es eine Bischofsstadt. Im Stadtzentrum gibt es noch viele historische Gebäude. Roermond ist auch die Geburtsstadt von Pierre Cuypers, der zu den wichtigsten niederländischen Architekten des 19. Jahrhunderts zählte. Er ist der Architekt des Rijksmuseums und des Hauptbahnhofs in Amsterdam.

3. Tag: Roermond – Venlo – Arcen (Radtour 50 km)

Ihre heutige Radtour startet in Roermond. Die Tour führt zunächst am Ostufer der Maas entlang zum schönen Dorf Beesel, wo die Kornmühle „De grauwe Beer“ am Flußufer hoch aufragt. Dann setzen Sie auf die andere Uferseite zum Örtchen Kessel über. Kessel ist eines der ältesten Dörfer an der Maas. Gegen Mittag erreichen Sie Venlo mit seinen vielen historischen Baudenkmälern und seiner quirligen Innenstadt. Nachmittags radeln Sie nach Arcen, einer ehemaligen Festungsstadt am Ufer der Maas. Dort können Sie die herrlichen Schlossgärten besuchen: das Rosarium, mit zehn verschiedenen Rosengärten, den Wasser- und Skulpturengarten, den Schattengarten mit Wasserfällen und Bächen, das Tal mit sechs internationalen Gärten, die Casa Verde mit mediterranen und tropischen Gärten und den Golfgarten mit Blick auf den größten Wasserfall der Niederlande.

4. Tag: Arcen – Cuijk (Radtour 53 km)

Heute steht eine phantastische Radtour auf dem Programm. Zunächst passieren Sie mit dem Rad den Ort Well, wo eines der schönsten Wasserschlösser der Niederlande steht: das Schloss Well mit seinem beeindruckenden, runden Steinturm aus dem 14. Jahrhundert. Weiter geht es durch den Nationalpark Maasduinen, nahe der deutschen Grenze. Mittags erreichen Sie Afferden. In Cuijk treffen Sie wieder auf Ihr Schiff. Die neogotische St. Martins Kirche von Cuijk beherbergt eine gut erhaltene Barock-Orgel (gebaut 1639-1650). Diese Orgel gehört zu den ältesten Orgeln der Niederlande. Nach dem Abendessen besuchen Sie das Museum Ceuclum in Cuijk und Sie können den Turm besteigen, um einen wunderschönen Ausblick auf das Maastal zu genießen.

5. Tag: Cuijk – Oss (40 km) | Oss – Heusden

Heute fahren Sie mit dem Rad an der Maas entlang nach Grave und Ravenstein. Beides sind mittelalterliche Städte. In Grave können Sie noch Kanonen aus der Zeit Napoleons besichtigen. Grave spielte zudem eine große Rolle bei der Luft-Boden Operation Market Garden während des zweiten Weltkriegs, weil es in unmittelbarer Nähe einer wichtigen Brücke lag. Diese Brücke heißt heute John S. Thompson Brücke. In Oss gehen Sie wieder an Bord Ihres Schiffes und fahren weiter zum wunderschön restaurierten Festungsstädtchen Heudsen. 2023: Das Abendessen (nicht inbegriffen) findet in der Stadt in einem Restaurant Ihrer Wahl statt (Empfehlungen sind an Bord erhältlich).

6. Tag: Heusden – Gorinchem | Gorinchem – Vianen (Radtour 41 km)

Zuerst bringt Sie das Schiff nach Gorinchem, einer schönen Stadt am Ufer des Flusses Waal. Von dort aus radeln Sie durch eine typisch niederländische Flusslandschaft nach Leerdam, einer kleinen Stadt am Ufer der Linge. Leerdam ist berühmt für seine Glasarbeiten. Nachmittags geht es mit dem Rad weiter nach Vianen, einer kleinen Festungsstadt an der Lek (Niederrhein).

7. Tag: Vianen – Breukelen | Breukelen – Amsterdam (Radtour 42 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff weiter. Ihre heutige Radtour startet in Breukelen und führt Sie am gewundenen Fluss Vecht entlang nach Amsterdam. In Loenen können Sie eine Windmühle besuchen. Das Endziel heißt Amsterdam, wo Sie noch eine Grachtenrundfahrt unternehmen oder z.B. das Rijksmuseum oder das van Gogh Museum besuchen können.

8 Tag: Amsterdam

Ende Ihrer Reise. Ausschiffung nach dem Frühstück bis 09:30 Uhr.


Gut zu wissen

  • An einigen Tagen steht Ihnen eine längere und eine kürzere Radtour zur Auswahl. Bitte beachten Sie, dass bei der kürzeren Radtour möglicherweise nicht alle genannten Highlights besucht werden können.
  • Wenn Sie an einem Tag lieber nicht Fahrrad fahren möchten, können Sie auch gerne an Bord bleiben und sich entspannen, während das Schiff zur nächsten Anlegestelle fährt.
  • Am Tag der Anreise können Sie Ihr Gepäck ab 11:00 Uhr an Bord des Schiffes hinterlassen.
  • Bei den Entfernungen für die empfohlenen Radtouren handelt es sich um ungefähre Angaben.
  • Das Reiseprogramm und die Reiseroute gelten vorbehaltlich möglicher Änderungen aus nautischen, technischen oder meteorologischen Gründen oder aufgrund anderer unvorhergesehener Ereignisse.
  • Für Gäste, die individuell und im eigenen Tempo Radfahren möchten, sind detaillierte Radkarten und Routentipps verfügbar. Auch Ihr Reiseleiter fährt die Routen mit dem Fahrrad ab und ist darum immer in Ihrer Nähe und bei Fragen, Pannen und in Notfällen immer über Handy erreichbar.