Radreisen suchen 

Reisen mit Rad und Schiff

Informationen & Service

Donau - Radreise Wien
Ihre Vorteile

Radreise mit Hotelschiff: Donauradweg Passau – Wien – Passau
8 Tage/7 Nächte | MS Theodor Körner

Mit Rad und Schiff entlang der Donau – ein ganz besonderes Erlebnis, denn Ihr "schwimmendes Hotel" ist immer dabei! Leicht bergab, meist mit einer sanften Brise im Rücken radeln Sie entlang saftig grüner Flussufer, über kleine verträumte Dörfer durch die beeindruckenden Donaulandschaften, entdecken das atemberaubende Naturschauspiel der Schlögener Schlinge und tauchen ein in die sagenumwobene Wachau mit ihren Weinterrassen und verwunschenen Burgen und Klöstern.
Und dann Wien – ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten! Eine Stadt, die sich kaum beschreiben lässt, die man einfach erleben muss! Während einer Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad sind der Stephansdom, das Rathaus oder das Riesenrad zum Greifen nah. Auf dem Naschmarkt wird ein Marktbummel zu einem kulturellen und kulinarischen Erlebnis. Entspannung finden Sie in den gemütlichen Kaffeehäusern und urtypischen Heurigen in der Vorstadt. Nach den Radtouren und Ausflügen werden Sie auf Ihrem Hotelschiff MS Theodor Körner erwartet.


Routenverlauf 2020 als PDF Download

Routenverlauf

1. Tag: Passau

Mediterranes Flair erleben Sie in der Dreiflüssestadt Passau. Planen Sie an Ihrem Anreisetag unbedingt etwas Zeit für einen Stadtbummel durch die malerische, Barocke Altstadt mit ihren schmalen Gassen und dem Passauer Dom mit der größten Kirchenorgel der Welt ein. Ihr Radurlaub beginnt nach der Einschiffung (16:00 Uhr) mit einer romantischen Schifffahrt in den Sonnenuntergang, und die prachtvolle Passauer Kulisse mit ihren Kirchtürmen und Kuppeln verschwindet langsam am Horizont.

2. Tag: Engelhartszell – Brandstatt, Radtour ca. 45 km

Wie duftet der dicht bewachsene Waldboden, wie die frisch gemähte Wiese? Ganz nah und mittendrin radeln Sie auf dem ehemaligen Treppelweg, vorbei an beschaulichen Dörfern durch die ursprüngliche Landschaft des Oberen Donautals. Kleine, urige Kneipen am Wegesrand laden zum Verweilen ein, über dem Radweg weht der Duft von frisch gegrilltem Steckerlfisch. Vom Schlögener Blick genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick auf das Naturschauspiel der Donauschlinge.

3. Tag: Brandstatt – Linz, Radtour ca. 26 km

Nochmal kurz etwas frische Landluft schnuppern – Mittags erreichen Sie Oberösterreichs Landeshauptstadt Linz. Gehen Sie mit dem knallgelben Bummelzug (fakultativ) auf Entdeckungstour durch Europas Kulturhauptstadt 2009. Der Dom ist die größte Kirche Österreichs, die Pöstlingbergbahn die steilste Adhäsionsbahn der Welt. Neugierig auf die Zukunft? Im „ARS Electronica Museum“ können Sie beeindruckende Beispiele moderner Technologien selbst ausprobieren. Bloß nicht versäumen!

4. Tag: Mauthausen – Grein, Radtour ca. 35 km

Eine schöne und abwechslungsreiche Strecke liegt vor Ihnen! Per Rad entdecken Sie das idyllische Hinterland des Strudengaus: das Keltendorf Mitterkirchen, der Barockstift Baumgartenberg und die romantische Burg Clam. Freuen Sie sich auf Grein, eine mittelalterliche Stadt mit barocken Fassaden, einer mächtigen Burg und dem ältesten Stadttheater Österreichs. Nach einer romantischen Lichterfahrt per Schiff erreichen Sie – wie Sisi anno dazumal – früh morgens die Walzermetropole Wien.

5. Tag: Wien, Ruhetag

Während einer Stadtrundfahrt vom Fahrradsattel aus oder ganz individuell mit dem HOP ON HOP OFF Bus (fakultativ) sind die Sehenswürdigkeiten zum Greifen nah. Die prächtige Ringstraße erinnert an längst vergangene Zeiten, altehrwürdige Kaffeehäuser locken mit Wiener Mehlspeisen, der Naschmarkt ist ein Spektakel für Auge, Ohr und Nase. Stimmungsvoll klingt der Abend bei einem klassischen Walzer- und Operettenkonzert in Sisi’s Sommerresidenz aus (fakultativ).

6. Tag: Wachau, Rundfahrt, Radtour 25–40 km

Ein unvergesslicher Tag in der malerischen Wachau! Radeln Sie durch kleine Winzerdörfer umgeben von Weinterrassen und Marillenbäumen. Das verträumte Städtchen Dürnstein mit seinen schmalen Gassen ist ein besonderer Höhepunkt. In Weißenkirchen – dem bedeutendsten Weinort im Weltkulturerbe – werden Sie beim Heurigen das umfangreiche Angebot der berühmten Wachauer Weine entdecken.

7. Tag: Weißenkirchen – Pöchlarn, Radtour ca. 35 km

Genießen Sie Ihre Radetappe durch eine wildromantische Landschaft entlang des mächtigen Donaustromes, geprägt von urtümlichen Winzerdörfern inmitten der Weinberge. In Spitz, gelegen am „1000-Eimer Berg“ setzen Sie mit der Fähre ans beschauliche Südufer über und erreichen nach gemütlicher Fahrt das imposante Benediktinerstift Melk, eines der schönsten Barockensembles Europas. Ab der Nibelungenstadt Pöchlarn genießen Sie vom Sonnendeck einen herrlichen Ausblick auf den wildromantischen Nibelungengau.

8. Tag: Passau

Genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendliche Stille, bevor Sie – reich an Eindrücken und Erlebnissen – Passau erreichen. Ausschiffung: ca. 9:30 Uhr. Wir empfehlen, Anschlusszüge für die Heimreise frühestens ab 10:30 Uhr zu planen.
Passau
Start der Radreise in Passau
Theodor Körner auf der Donau
Theodor Körner auf der Donau
Bratislava
Bratislava
Donauschlinge
Schlögener Donauschlinge
Stift Melk
Stift Melk
Radler auf der Radreise Donauradweg
Radweg entlang der Donau
Wachau
Wachau
Anlegestelle in Wien
Anleger in Wien
DRV Logo
Ok, verstanden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service bieten zu können. Mehr Infos