Radreisen suchen

Informationen und Service
Radreise Nord-Burgund
Ihre Vorteile

Die ganze Vielfalt des Nord-Burgund

Schätze aus Küche und Keller radelnd entdecken

Burgund ist reich an historischen Denkmälern, Kunstschätzen, Bilderbuchlandschaften und bekannt für eine Küche, die den Gaumen verwöhnt. Mit Genuss radeln Sie durch die lieblichen Weide-und Flusslandschaften, können malerische Dörfer in Ruhe besichtigen und die vielen Zeugen der Vergangenheit auf sich wirken lassen. Die Radstrecken führen über kleine landwirtschaftlich genutzte Nebenstraßen, teilweise über den Treidelpfad am Canal de Nivernais.

1. Tag: Auxerre

Eigene Anreise bis Auxerre, Zimmerbezug und Gelegenheit, die historische Altstadt von Auxerre zu besichtigen.

2. Tag: Auxerre - Montigny-la-Resle, 29 km

Abfahrt in Richtung Pontigny. Durch kleine Waldstücke radeln Sie zur Zisterzienserkirche. Sie ist eine der letzten Zeugen der großen geistigen Bewegung der Zisterzienser. Nach der Besichtigung Weiterfahrt bis Montigny-la-Resle, am Rande des Weinanbaugebietes von Chablis gelegen.

3. Tag: Montigny-la-Resle - Noyers/Serein, 40 km

Die erste Radetappe führt Sie heute bis nach Chablis. Unternehmen Sie einen gemütlichen Rundgang durch das weltberühmte Weindorf. Vor der Weiterfahrt durch das ausgedehnte Tal des fruchtigen Weißweines haben Sie Gelegenheit zu einer Weinprobe (inklusive). Sie passieren anschließend das Tal des Serein mit malerischen Winzerdörfern und erreichen schließlich Noyers-sur-Serein. Noyers zählt aufgrund seines mittelalterlichen Stadtbildes zu den hundert schönsten Dörfern Frankreichs. Übernachtung in einem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert.

4. Tag: Noyers/Serein - Avallon, 46 km

Die sogenannte "Terre Plaine" begleitet Sie zunächst auf Ihrer Fahrt Richtung Avallon. Sie kommen durch Montreal, das mit seiner Stiftskirche aus dem 12. Jh. hoch über dem Flusstal liegt. Nach Ankunft in Avallon bietet sich ein abendlicher Spaziergang an. Die pittoreske Altstadt und ihre Befestigungsmauern zu besichtigen, ist ein schöner Tagesabschluss.

5. Tag: Avallon - Vézelay, 24 km

Zunächst führt Sie die heutige Strecke durch eines der schönsten Täler Burgunds – das Vallée du Cousin. Traumhaft schlängelt sich der Fluss Cousin durch das romantische Tal. Anschließend geht des durch das liebliche Avallonais, vorbei an natürlicher Heckenlandschaft und grasenden Charolais-Rindern nach Vézelay. Zuvor überqueren Sie den in schwindelerregender Höhe gelegenen Viaduct mit Blick auf die Brücke von Pierre-Perthuis aus dem 17. Jh. Sie radeln weiter durch die herrliche Landschaft bis Sie den Hügel von Vézelay erreichen.

6. Tag: Vézelay - Mailly le Chateau, 26 km

Vézelay wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Besonders die Basilika mit ihrem romanischen Skulpturenschmuck ist einen längeren Aufenthalt wert. Etwa 150 Figurenkapitelle sind zu sehen, sie lehrten auf dem Weg nach Compostella viele Pilger und beeindrucken noch heute. Raum und Licht nehmen jeden Besucher gefangen. Es folgt eine herrliche Radfahrt vorbei an Châtel-Censoir, den Saussion Cliffs bis nach Mailly-le-Château.

7. Tag: Mailly le Château - Auxerre, etwa 48 km

Heute entdecken Sie die schönen Winzerdöfern der Côtes d'Auxerre. Die Route führt zu einem großen Teil entlang der Kanäle, die die großen Flüsse verbinden, ein Netz verzweigter Wasserwege durch herrliche Landschaften. Eine Probe des Crémant de Bourgogne steht heute in Bailly auf dem Programm (inklusive). Weiterfahrt an den Ufern der Yonne zurück nach Auxerre.

8. Tag: Auxerre

Frühstück im Hotel und Heimreise oder Verlängerung
Ungültige Abfrage: Table 'kd50417218.a_termine_rh2019' doesn't exist Gesamte Abfrage: SELECT * FROM a_termine_rh2019 WHERE code = 'NBUR' and sprache ='German (DE-CH-AT)'