Radreisen suchen 

Reisen mit Rad und Schiff

Informationen & Service

Hightlights Toskana
Ihre Vorteile
Karte Rad und Segeln Toskana

Highlights der Toskana

8 Tage/7 Nächte | Schiff: Tallship Atlantis
Geführte oder individuelle Radtouren

Italien - Sehnsuchtsland im Süden! Denkt man an die Toskana tun sich unzählige Bilder vor dem inneren Auge auf: Sanfte Hügellandschaften, großartige Architektur unterschiedlicher Epochen, azurblaues Meer, der betörende Geruch verschiedenster Kräutern und Zitrusfrüchte, Stimmengewirr in einer Sprache, die wie Musik klingt und nicht zuletzt fantastisches Essen und großartiger Wein. Italien ist Balsam für die Seele und für die Sinne!
Erfreuen Sie sich auf dieser Segeln & Radreise durch die Toskana an atemberaubender Landschaft und radeln Sie auf den Spuren der Etrusker und Römer! Zypressen, Weinstöcke und Olivenbäume, eingebettet in grüne Hügel, prägen die typische toskanische Landschaft. Malerische mittelalterliche Ortschaften mit engen Gässchen und bunten Häusern laden zum Verweilen und einer Cappuccino- oder Eispause ein. Kilometerlange Sandstrände locken ein ums andere Mal zu einem Bad im glitzernden Meer.
Die Atlantis sorgt als schwimmendes Hotel für völlig entspannte Ortswechsel und beschert als Großsegler obendrein noch ein echtes Segelerlebnis! Und könnte es Schöneres geben, als direkt vom in der Bucht ankernden Schiff ins erfrischende Nass zu springen? Segeln & Rad in der Toskana – Ihr Rundum-Glücklich-Fahrradurlaub!/p>

Bitte beachten Sie: Diese Tour befindet sich noch in der Planung. Daher können die vor Ort gefahrenen Radtouren inkl. der gefahrenen Kilometer/Höhenmeter abweichen.

Tourprofil

Schwierigkeitsgrad 4-5 | Die Radetappen erfordern vom Teilnehmer eine gewisse Grundkondition, die man sich durch regelmäßiges Radeln angeeignet haben sollte. Die Tagesetappen von 15 bis zu 50 km mit 400 – 850 Höhnemetern führen teilweise durch hügeliges und bergiges Gelände. Auch längere Steigungen werden gefahren, bei denen Schieben aber durchaus erlaubt ist. Die Straßen sind überwiegend asphaltiert, es werden aber auch Schotterwege benutzt. Auf den Radtouren besteht Helmpflicht. Bitte bringen Sie Ihren eigenen, gut passenden Helm mit. Leihhelme stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung (Reservierung erforderlich). Diese Tour ist in erster Linie als geführte Gruppenreise ausgelegt. Nach vorheriger Absprache mit unseren Reiseleitern und Auswahl einer passenden Route steht dem individuellen Radeln im Prinzip nichts im Wege. Anstatt einer Radtour kann jederzeit ein halber oder ganzer Tag auf dem Schiff verbracht werden. Das Tagesprogramm gestaltet sich nach dem Wetter und den Anweisungen des Kapitäns.

Routenverlauf ab/bis Porto St. Stefano (ca. 205 km / 3.300 Hm)

Tag 1 (Sa): Anreise nach Porto Santo Stefano

Individuelle Anreise nach Porto St. Stefano, ein wunderbarer, lebendiger Hafenort an der Nordseite der Halbinsel Monte Argentario. Einchecken auf Ihrem Schiff ab 18 Uhr. Sollten Sie früher ankommen, können Sie gerne schon ab 14 Uhr Ihr Gepäck an Bord unterstellen. Bei einem Bummel durch die im mittelalterlichen Borgo-Stil errichteten Altstadt, deren Häuserfassaden vorwiegend in Beige und Rosé gehalten sind, stellt sich prompt das Italien-Urlaubsgefühl ein. Auch die im 17. Jh. errichtete, oberhalb des Ortes gelegene und einst als Verteidigungsanlage dienende Fortezza Spagnola lohnt einen Abstecher. Abendessen an Bord und Übernachtung in Porto St. Stefano.

Tag 2 (So): Monte Argentario Halbinsel - Insel Giglio (ca. 40 km/850 Hm)

Von Porto St. Stefano führt Sie Ihre erste Radtour zunächst entlang der Küste auf der Via Panoramica. Der Name ist Programm: Die Straße windet sich um Kap Punta Lividonia immer entlang der Küste und wartet mit atemberaubenden Panoramablicken auf. Später erreichen Sie den Ort Porto Ercole mit seinen beiden alten spanischen Festungen und schließlich geht es entlang der Lagune von Ortobello zurück nach Porto St. Stefano, wo die Atlantis zur Überfahrt zur Insel Giglio wartet.

Tag 3 (Mo): Insel Giglio – Castiglione della Pescaia (ca. 15 km/600 Hm)

Die Isola Giglio liegt ganz im Süden des Toskanischen Archipels und ist ein landschaftliches Juwel. Berge, Wald, unberührte Natur, kristallklares Meer! Auf der heutigen anspruchsvollen Tour radeln Sie von Giglio Porto zum zentralen Ort Giglio Castello, der von einer beeindruckenden mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist. In einer rasanten Abfahrt geht es zur anderen Seite der Insel nach Giglio Campese, dessen langer Sandstrand zu einem Sprung ins erfrischende Nass einlädt. Eine Serpentinstraße führt Sie schließlich wieder zurück nach Giglio Porto. Überfahrt nach Castiglione, wo Sie heute übernachten.

Tag 4 (Di): Castiglione della Pescaia - Insel Elba, Porto Azzurro (ca. 50 km/440 Hm)

Nach einem stärkenden Frühstück an Bord führt Sie Ihre abwechslungsreiche Radetappe zunächst auf flacher Strecke durch das am Delta des Flusses Bruna gelegene Naturreservat Diaccia Boltrona. Weiter geht es entlang weitläufiger Salinen und durch landwirtschaftlich geprägtes Gebiet. Danach wird es hügeliger und Sie durchradeln ein Waldstück, bevor nach einem letzten Anstieg die Szenerie wieder wechselt und nun von Olivenbäumen und Weinreben geprägt ist. Zurück am Hafen bringt Sie die Atlantis am Nachmittag zur Insel Elba in den malerischen Hafenort Porto Azzurro.

Tag 5 (Mi): Insel Elba – Punta Ala (ca. 30 km/500 Hm)

Die nach Sizilien und Sardinien drittgrößte Insel Italiens besticht mit Charme, üppiger Natur und reicher Geschichte. Von Porto Azzurro, das sich seinen ursprünglichen Charakter als Fischerdorf umgeben von goldenen Stränden und tiefblauem Meer bis heute bewahrt hat, geht es heute per Rad ein kurzes Stück entlang der Küste, gefolgt von einem ersten Anstieg nach Capoliveri. Im historischen Ortskern des hübschen Ortes mit seinen engen Gässchen ist Zeit für eine Cappuccinopause. Danach passieren Sie das Inselinnere mit dem Bergdorf Rio nell’Elba, das zu den ältesten Orten der Insel zählt. Nach einer Abfahrt erreichen Sie schließlich Rio Marina mit seinem alten achteckigen Wehrturm und radeln das letzte Stück nach Cavo entlang der Küste mit herrlichen Ausblicken auf das Meer. In Cavo erwartet Sie die Atlantis, um Sie nach Punta Ala zu bringen.

Tag 6 (Do): Kap Punta Ala – Talamone (ca. 30 km/430 Hm)

Von Punta Ala aus radeln Sie zunächst auf einem gemächlich ansteigenden Schotterweg bis zum höchsten Punkt der heutigen Tour und anschließend auf der Via Rio Palma bergab nach La Rochette. Am wunderbaren kilometerlangen Strand legen Sie eine Badepause ein. Anschließend geht es mit Abstechern auf schönen Seitenwegen nach Pian d’Alma. Der Rückweg nach Punta Ala führt auf ruhigen Wegen durch ein Sumpfgebiet. Am Nachmittag setzen Sie nach Talamone über, das mit seiner großen Bucht ein echter Hotspot für Surfer und Kitesurfer ist.

Tag 7 (Fr): Talamone – Porto St. Stefano (ca. 40 km/450 Hm)

Nach dem Frühstück geht es heute durch eine sanft hügelige Landschaft mit Weinstöcken und Olivenbäumen. Vorbei am Lago Poggio Perotto gelangen Sie in den geschichtsträchtigen mittelalterlichen Ort Magliano. Hier steht der mit geschätzten 2.000 Jahren vielleicht älteste Olivenbaum der Toskana. Der pittoreske Ort mit seinen beiden markanten Stadttoren lädt zum Verweilen ein. Auf dem Rückweg nach Talamone zeigt sich die traumhafte toskanische Landschaft noch einmal von ihrer schönsten Seite. Lassen Sie sich auf der Rückfahrt nach Porto St. Stefano mit der Atlantis noch einmal die Seeluft um die Nase wehen und eine erlebnisreiche Segel- und Radelwoche Revue passieren. Mit einem gemütlichen Abschlussabend an Bord klingt Ihre Reise stimmungsvoll aus.

Tag 8 (Sa): Porto St. Stefano

Nach dem Frühstück Auschecken an Bord bis 9 Uhr und individuelle Heimreise oder Verlängerung Ihres Urlaubs in Italien.

Änderungen : Auf Grund unterschiedlicher Wind- und Wetterverhältnisse sowie organisatorischer Notwendigkeiten behalten wir uns Änderungen des Routenverlaufs vor. Abhängig vom Segelwind kann diese Reise gelegentlich auch in anderer Abfolge durchgeführt werden.

Segeln & Radreise durch die Toskana Segeln & Radreise durch die Toskana Segeln & Radreise durch die Toskana Segeln & Radreise durch die Toskana Segeln & Radreise durch die Toskana Segeln & Radreise durch die Toskana Segeln & Radreise durch die Toskana
DRV Logo
Ok, verstanden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service bieten zu können. Mehr Infos