Logo Kootstra Schiffsreisen GmbH
0251-518161  |  Mo–Fr: 9–17 Uhr  |

Ihre Vorteile: Frühbucher-, Stammkunden- oder Gruppenrabatt. Kreditkartenzahlung möglich | Sicherungschein Mehr Info

Süddalmatien mit E-Bike (oder Trekkingrad) & Schiff

8 Tage | ab / bis Trogir | Schiff: San Snova | geführte oder individuelle Radtouren

In Süddalmatien erkunden Sie mit Rad & Schiff einzigartige Städtchen und blühende Insellandschaften. Erleben Sie die Inseln Brač, Korčula und Šolta sowie die unvergleichlich schöne Lavendelinsel Hvar. Bummeln Sie durch die Stadt Hvar mit ihrer wehrhaften Festung und genießen Sie die Ruhe des Künstlerörtchens Stari Grad. Lassen Sie sich außerdem von den als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Städten Trogir und Split mit ihrer faszinierenden Geschichte begeistern. Probieren Sie unterwegs auch die vielen lokalen Spezialitäten sowie die dalmatinischen Spitzenweine, die oft als „Göttertropfen“ bezeichnet werden.

Highlights dieser Radreise

  • Städte Trogir und Split – UNESCO-Weltkulturerbe
  • Inseln Brač, Hvar, Korčula und Šolta
  • lokale Spezialitäten und dalmatinischen Spitzenweine
  • Badepause in den schönsten Buchten
  • abwechslungsreiche Radtouren durch atemberaubende Landschaften

Routenverlauf

ca. 169 Radkilometer

1. Tag (Fr): Trogir (Einschiffung) – Insel Šolta

Die Anreise erfolgt individuell entweder mit dem PKW nach Trogir oder mit dem Flugzeug zum Flughafen Split, der rund 6 km vom Einschiffungshafen Trogir entfernt liegt. Nach dem Einchecken auf Ihrer Motoryacht zwischen 14 und 14:30 Uhr beginnt ca. 15 Uhr die erste Kreuzfahrt, die Sie von Trogir zur Insel Šolta bringt. Nach einem langen Reisetag lockt ein erstes Bad in der Adria.

2. Tag (Sa): Insel Vis | Radtour ca. 31 km

Während des Frühstücks genießen Sie die Überfahrt zur Insel Vis. Vis ist die am weitesten vom Festland entfernte kroatische Insel. Schon vor mehr als 2.300 Jahren war es als griechische Kolonie namens Issa bekannt. Vis war auf Grund seiner strategisch günstigen Lage militärisches Sperrgebiet und bis 1995 für ausländische Touristen nicht zugänglich. Vom Fahrradsattel aus haben Sie heute Gelegenheit, dieses liebenswerte Eiland zu erkunden. Die Nacht verbringen Sie im gemütlichen Hafen der Insel.

3. Tag (So): Insel Korčula | Radtour ca. 30 km

Eine morgendliche Überfahrt bringt Sie heute nach Vela Luka auf der Insel Korčula. Unterwegs machen Sie, sofern es das Wetter zulässt, eine Badepause in einer schönen Bucht. Die Ruhe und Abgeschiedenheit üppiger Gärten mit großen Zypressen prägen das Bild der vielleicht schönsten dalmatinischen Insel. Ihre Radrunde führt Sie durch das Dorf Blato, das wie Rom auf sieben Hügeln erbaut wurde und anschließend zurück nach Vela Luka, wo Sie die heutige Nacht verbringen.

4. Tag (Mo): Insel Hvar: Hvar Stadt – Stari Grad – Jelsa – Stari Grad | Radtour ca. ca. 22 km + 20 km

Morgens Überfahrt auf die Insel Hvar zur gleichnamigen Inselhauptstadt. Nutzen Sie die Zeit vor der Radtour, um den großartigen Renaissance-Platz zu besichtigen und den Ausblick auf die hoch oberhalb der Stadt thronende Spanische Festung zu genießen. Anschließend heißt es: „Auf zur anderen Seite der Insel“. Von Hvar Stadt radeln Sie über eine Passstraße mit tollen Panoramablicken zum wunderschönen Naturhafen von Stari Grad. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Radtour zu den idyllischen Häfen von Jelsa und Vrboska. Diese Tour führt Sie durch das berühmte Weinanbaugebiet auf dem „Stari Grader Feld“. Später folgen Sie einer zauberhaften, sich entlang malerischer Buchten schlängelnden Küstenstraße. Anschließend kehren Sie zum Abendessen und zur Übernachtung zurück an Bord.

5. Tag (Di): Insel Brač: Milna – Postir | Radtour ca. 29 km

Sie setzen über zur Insel Brač, die berühmt für ihren strahlendweißen Kalkstein ist, der unter anderem für das Weiße Haus in Washington und den Reichstag in Berlin verwendet wurde. Nach Ihrer Ankunft in Milna geht es "in den Sattel". Ziel ist das pittoreske Städtchen Postira. Durch kleine Dörfer geht es ins Inselinnere, ehe Sie an die Küste zurückkehren, wo sich Ihnen spektakuläre Ausblicke über das Meer und zum gegenüber liegenden Festland bieten. Im ruhigen Hafen von Postira lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

6. Tag (Mi): Split (Radtour ca. 17 km) oder Rafting auf der Cetina

Während des Frühstücks setzen Sie mit dem Schiff nach Split über. Heute haben Sie die Wahl zwischen einer Radtour oder einem Rafting-Erlebnis auf der Cetina. Wenn Sie sich für die Raftingtour entscheiden, holt Sie ein Transferbus vom Schiff ab. Die Raftingtour (nicht im Reisepreis inklusive) ist ein besonderes Naturerlebnis und findet mit geschulter Anleitung statt. Nach diesem Abenteuer bringt Sie der Transfer zurück zum Schiff. In der Zwischenzeit unternehmen die Radler eine kurze, aber panoramareiche Tour zum grünen Herz der Stadt Split – dem Berg Marjan. Im Anschluss bleibt noch genug Zeit für eine ausgiebige Erfrischung am Strand. Am Nachmittag erwartet Sie eine geführte Tour durch das lebhafte Split, dessen Altstadt, die in den berühmten Palast des römischen Kaisers Diokletian hineingebaut wurde, zum Weltkulturerbe zählt. Übernachtung in Split.

7. Tag (Do): Insel Šolta - Trogir | Radtour ca. 20 km

Auf Šolta brechen Sie am Morgen zur letzten Radtour Ihrer Reisewoche auf. Ummauerte Äcker, zahlreiche Olivenhaine, Johannisbrot- und Feigenbäume säumen die Straße. Der würzige Geruch von Rosmarin begleitet Sie auf Ihrer Fahrt über diese stille Insel nach Maslinica, wo Sie das Schiff bereits erwartet. Genießen Sie danach die Überfahrt zurück nach Trogir, wo noch genügend Zeit bleibt, die zum Weltkulturerbe zählende Altstadt zu besichtigen. Danach lassen Sie Ihre erlebnisreiche Reise mit einem gemütlichen Abendessen und Abschlussabend an Bord ausklingen.

8. Tag (Fr): Trogir (Ausschiffung)

Ausschiffung bis 9:00 Uhr und individuelle Heimreise oder Verlängerung Ihres Kroatienurlaubs.


Änderungen: Auf Grund unterschiedlicher Wind- und Wetterverhältnisse sowie organisatorischer Notwendigkeiten behalten wir uns Änderungen des Routenverlaufs vor. Sollte sich zum Beispiel abzeichnen, dass bei o. g. Routenverlauf die angelaufenen Häfen überfüllt sind, wird die Tour in umgekehrter Richtung durchgeführt.