Logo Kootstra Schiffsreisen GmbH
0251-518161  |  Mo–Fr: 9–17 Uhr  |

Ihre Vorteile: Frühbucher-, Stammkunden- oder Gruppenrabatt. Kreditkartenzahlung möglich | Sicherungschein Mehr Info

Höhepunkte der Hanse mit Rad & Schiff

8 Tage | ab / bis Amsterdam | Schiffe: De Holland, Fluvius und Sir Winston | Individuelle Radtouren

Die Hanzeroute führt Sie durch eine grüne von Flüssen durchzogene Region der Niederlande. Sie radeln durch das Tal des Niederrheins, entlang des wunderschönen Nebenflusses IJssel über einige der schönsten Radstrecken in Holland. Bei Arnhem zweigt die IJssel vom Niederrhein ab. Das sich auf 125 km schlängelnde, landschaftlich wunderschöne Flusstal bietet dem Radfahrer ein fantastisches Gebiet für Radtouren ohne nennenswerte Höhenunterschiede.
Sie besuchen mehrere historische Hansestädte, die im 12. und 13. Jh. ihre Blütezeit hatten, als die IJssel zu den wichtigsten Handelsstraßen Europas gehörte. Anschließend besuchen Sie die sogenannten Randseen des IJsselmeer, die zwischen dem "alten" Land und dem im 20. Jh. trockengelegten neuen Polder Flevoland liegen. Auf dieser Strecke besuchen Sie mehrere malerische Fischerorte. Während der Reise streifen Sie Teile der Naturgebiete Veluwe, Achterhoek und Gooi mit schönen Wald- und Heidelandschaften.

Highlights dieser Rad- und Schiffsreise

  • entlang der IJssel und durch das Flusstal des Niederrheins
  • historische Hansestädte wie Zwolle, Kampen und Deventer
  • Randseen des IJsselmeers
  • malerische Fischerorte wie Spakenburg
  • Naturschutzgebiete Veluwe, Achterhoek und Gooi mit schönen Wald- und Heidelandschaften
  • Schloss Muiderslot in Muiden
  • Festungsstadt Naarden
  • Amsterdam – Giebelhäuser, Grachten und berühmte Museen

Routenverlauf

1. Tag (Sa): Amsterdam | Amsterdam – Wijk bij Duurstede

Einschiffung und Check-In in Amsterdam. Die Crew heißt Sie zwischen 13:00 und 14:00 Uhr an Bord Willkommen. Um ca. 14:00 Uhr fährt das Schiff von Amsterdam über den Amsterdam-Rhein-Kanal nach Wijk bij Duurstede, einer Stadt am Rhein. Hier verbringen Sie Ihre erste Nacht.

2. Tag (So): Wijk bij Duurstede – Wageningen | Wageningen – Arnhem (Radtour 35 km oder 44 km)

Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Wageningen. Von hier aus führt euch die erste Tour der Woche durch das liebliche Niederrheintal und weiter durch die Veluwe, ein großes Wald- und Heidegebiet. Am späten Nachmittag radeln Sie über die Vororte und an den schönen Parks Sonsbeek und Zijpendaal vorbei nach Arnhem. Die De Holland liegt über Nacht nahe dem Stadtzentrum dieser ehemaligen Hansestadt. Während des zweiten Weltkriegs war Arnhem der Schauplatz der Operation Market Garden, des größten Luftmanövers der Geschichte. Sie scheiterte, da es nicht möglich war, eine Brücke über dem Rhein zu erobern und dies zur Zerschlagung der britischen 1. Fallschirmdivision führte.

3. Tag (Mo): Arnhem – Doesburg | Doesburg – Zutphen – Deventer (Radtour 45 km oder 55 km)

Sie verlassen Arnhem mit dem Schiff und starten ihre heutige Radtour in der kleinen Hansestadt Doesburg. Von hier aus gibt es zwei Möglichkeiten, um mit dem Rad nach Zutphen und Deventer zu fahren. Beide Möglichkeiten verlaufen zunächst nach Bronkhorst, das stolz darauf ist, die kleinste Stadt der Niederlande zu sein. Von Bronkhorst aus führt Sie die kürzere Variante mit der Fähre zum Westufer der IJssel, während die längere Variante am Ostufer bleibt. Beide Varianten führen Sie durch die Landschaft nach Zutphen. Beide Strecken enden in Deventer, das für seine köstlichen Gewürzlebkuchen bekannt ist. Am Abend bietet der Reiseleiter einen kurzen, geführten Stadtrundgang an, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

4. Tag (Di): Deventer – Wijhe | Wijhe – Zwolle – Kampen (Radtour 40 km oder 56 km)

Während des Frühstücks bringt Sie die De Holland nach Wijhe, wo eine schöne Radtour nach Hattem beginnt. Die kürzere Strecke führt am Flussufer entlang, die längere Radtour verläuft über das östliche Veluwe-Gebiet. Hattem besitzt eine reiche Vergangenheit, deren Spuren auch heute noch überall erkennbar sind. Von Hattem aus ist es nur noch ein kleines Stück bis nach Zwolle. Diese Stadt gilt als eine der schönsten Hansestädte. Von Zwolle aus geht es weiter nach Kampen. Abends können Sie auf eigen Faust die Highlights dieser größten Hansestadt der Niederlande entdecken.

5. Tag (Mi): Kampen – Elburg – Harderwijk | Radtour ca. 48 oder 54 km

Von Kampen aus führt uns unsere Radtour entlang der „Randseen“ zum Fischerhafen Elburg. Hier gibt es während des Sommers viele beliebte Wassersportaktivitäten. Von Elburg aus geht die Radtour weiter durch die Wälder und Moore der Veluwe bis ins schöne Harderwijk, wo Sie im historischen Fischerhafen übernachten. Im 16. Jahrhundert besaß Harderwijk den größten Fischmarkt in der Zuiderzee-Region. Heute ist es immer noch eine schöne alte Stadt, die es wert ist, erkundet zu werden.

6. Tag (Do): Harderwijk – Spakenburg – Huizen (Radtour 45 oder 56 km)

Wieder stehen Ihnen zwei Routen zur Auswahl. Eine kürzere Radtour entlang der Ufer der „Randmeren“ oder eine Kombination aus der Uferroute und einer längeren Alternative, die durch angrenzende Wälder verläuft. Nachmittags kommen Sie an Spakenburg vorbei, einem Fischerdorf, das für seine traditionellen Trachten bekannt ist, die auch heute noch getragen werden. Der heutige Liegeplatz befindet sich in Huizen.

7. Tag (Fr): Huizen – Naarden – Muiden – Amsterdam (Radtour 35 km)

Huizen ist der Ausgangspunkt für eine Tour zu den schönen Festungsstädtchen Naarden und Muiden. Letzteres ist für sein historisches Schloss am Wasser berühmt. Von Muiden aus fahren Sie auf ruhigen Straßen zu Ihrem Ziel, der weltberühmten Metropole Amsterdam. Sie haben den ganzen Nachmittag und Abend Zeit, diese pulsierende Stadt zu erkunden. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Grachtenrundfahrt. Besuchen Sie das Anne-Frank-Haus oder eines der anderen weltberühmten Museen rund um den Museumplein. Oder genießen Sie einfach das quirlige Leben in dieser Multikultistadt.

8. Tag (Sa): Amsterdam

Heute endet der letzte Teil Ihrer Reise, aber wir lassen Sie nicht mit leerem Magen von Bord gehen. Vor der Ausschiffung bis 9:30 Uhr gibt es noch ein letztes Mal ein gutes Frühstück.


Gut zu wissen

  • An einigen Tagen steht Ihnen eine längere und eine kürzere Radtour zur Auswahl. Bitte beachten Sie, dass bei der kürzeren Radtour möglicherweise nicht alle genannten Highlights besucht werden können.
  • Wenn Sie an einem Tag lieber nicht Fahrrad fahren möchten, können Sie auch gerne an Bord bleiben und sich entspannen, während das Schiff zur nächsten Anlegestelle fährt.
  • Am Tag der Anreise können Sie Ihr Gepäck ab 11:00 Uhr an Bord des Schiffes hinterlassen.
  • Bei den Entfernungen für die empfohlenen Radtouren handelt es sich um ungefähre Angaben.
  • Das Reiseprogramm und die Reiseroute gelten vorbehaltlich möglicher Änderungen aus nautischen, technischen oder meteorologischen Gründen oder aufgrund anderer unvorhergesehener Ereignisse.
  • Bitte bedenken Sie, dass das Schiff sowohl Ihr Hotel als auch eine Maschine ist, die gewartet und betrieben werden muss – sowohl tagsüber als auch bei Nacht. Betriebsbedingte Geräusche sind daher unvermeidlich.