Logo Kootstra Schiffsreisen GmbH
0251-518161  |  Mo–Fr: 9–17 Uhr  |

Ihre Vorteile: Frühbucher-, Stammkunden- oder Gruppenrabatt. Kreditkartenzahlung möglich | Sicherungschein Mehr Info

Südroute Holland mit Rad & Schiff

8 Tage | ab/bis Amsterdam (2021) ab/bis Rotterdam (2022)| MS Normandie | Individuelle Radtouren

Auf wunderschönen Radrouten und entspannten Schiffsetappen mit der MS Normandie fahren Sie durch das grüne Herz Hollands. Kaum eine Provinz ist abwechslungsreicher und hat so viele Gesichter wie Südholland. Großstadtleben und unberührte Natur liegen hier nebeneinander. Die vielen Wasserwege bieten ungezählte Möglichkeiten, die herrlichen Landschaften und die kulturhistorischen Höhepunkte der Provinz „Zuid-Holland“ zu entdecken.
Erleben Sie so unterschiedliche Städte wie Gouda, Schoonhoven und Rotterdam, auch "Manhattan an der Maas" genannt. Prächtige Binnenseen wie das Westernsteiner Plassen Brassemeer liegen auf der Route und nicht zu vergessen die „Porzellan-Hochburg“ Delft mit ihrem „Delfter Blau“.

Sorglos buchen: Kostenlose Umbuchung bis 6 Wochen vor Reisebeginn

Gültig für alle Anreisetermine 2021 und nur bei Buchung bis zum 30.06.2021. Bei Umbuchung gilt der Preis des neu gewählten Termins 2021.
Nicht gültig für vor dem 03.05.2021 bereits umgebuchte Reisen und nicht gültig für Gruppenbuchungen ab 10 Personen.
Weiterhin gilt: Kostenloses Storno bei zum Reisezeitpunkt geltenden Quarantänevorschriften im Ursprungs- oder Zielland.

Routenverlauf 2021

1. Tag: Amsterdam – Haarlem

Individuelle Anreise nach Amsterdam. Einschiffung ab 15:00 Uhr, Abfahrt um 17:00 Uhr. Gegen 21:00 Uhr Ankunft in Haarlem (*ggf. Übernachtung an der Schleuse Haarlem – dann, am nächsten Tag, morgens Schifffahrt nach Haarlem).

2. Tag: Haarlem – Zaandam | Radtour ca. 20-28 km | Schifffahrt Zaandam – Schoonhoven

Haarlem ist ein bezauberndes, typisch holländisches Städtchen mit Windmühlen, Grachten, Zugbrücken und zahllosen kleinen Lädchen, Cafés und Restaurants. Ein kleiner Rundgang lohnt sich auf jeden Fall, bevor Sie zu Ihrer ersten Radtour nach Zaandam starten. Sie radeln durch weites Polderland und haben noch genügend Zeit einen Abstecher zum Museumsdorf "Zaanse Schans" zu machen, bevor Sie am Nachmittag per Schiff nach Schoonhoven fahren. Im Freilichtmuseum (Eintritt nicht inklusive) können Sie ein altholländisches Dorf, eine Käserei, eine Werft, eine Holzschuhwerkstatt, ein Bäckereimuseum, das Zaanse Uhrenmuseum und die weltweit einzige Farbmühle, De Kat, besuchen. Erzeugnisse, die auf dem Gelände hergestellt werden, Senf, Käse, Gebäck usw., kann man dort kaufen. Gegen 16:00 Uhr Schifffahrt nach Schoonhoven. Tipp: Während der Tulpenblüte (Abfahrten 10.04.-01.05.) bieten wir Ihnen einen fakultativen Tagesausflug zum Keukenhof inklusive Eintritt und Bustransfers an (€ 59,- pro Person, nur im Voraus buchbar).

3. Tag: Schoonhoven – Rotterdam | Radtour ca. 40–48 km

Von der Silberstadt Schoonhoven radeln Sie in die berühmte Käsestadt Gouda. Bei schönem Wetter lohnt ein Abstecher zur Seenlandschaft Reeuwijkse Plassen für ein erfrischendes Bad. Ihr Tagesziel ist Rotterdam. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Hafenrundfahrt durch den größten Tiefwasserhafen Europas und bewundern Sie die beeindruckende Skyline und die ausgefallene Architektur vom Wasser aus.

4. Tag: Rotterdam, Tag zur freien Verfügung | Rotterdam – Delft – Rotterdam oder Rotterdam – Den Haag – Scheveningen – Rotterdam | Radtour ca. 40–70 km

Zwei Radtouren stehen zur Wahl: die kürzere Variante führt nach Delft – hier haben Sie die Möglichkeit, die Porzellanmanufaktur zu besuchen – für die längere fahren Sie direkt in den Regierungssitz der Niederlande nach Den Haag und dann weiter zum Nordseekur- und Badeort Scheveningen und zurück. Alternativ können Sie auch mit der Bahn (Rail & Bike, nicht inklusive, ca. € 15,– pro Person, nicht im Berufsverkehr zwischen 16:30 und 18:00 Uhr) zurück nach Rotterdam fahren.

5. Tag: Rotterdam – Schoonhoven | Radtour ca. 43 km

Radtour nach Kinderdijk, wo die bekannteste Windmühlenreihe der Niederlande steht. Die 19 noch gut erhaltenen Mühlen stammen aus dem 18. Jahrhundert und wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Ziel ist die Silberstadt Schoonhoven mit ihrer charmanten und typisch holländischen Altstadt. Sehenswert: das Rathaus aus dem 16. Jh und die Kirche im Zentrum aus dem 14. Jh.

6. Tag: Schoonhoven – Utrecht | Radtour ca. 42 km

Radtour durch das schöne Polderland nach Oudewater (Hexenwaage) und weiter nach Utrecht. Der Utrechter Dom ist einer der bedeutendsten der Niederlande.

7. Tag: Utrecht – Amsterdam | Radtour ca. 50 km

Heute fahren Sie von Utrecht entlang des wunderschönen, kleinen Flüsschens Vecht, das man auch als die „Loire der Niederlande“ bezeichnet. Zahlreiche Schlösser und Landhäuser säumen den malerischen Fluss. Ein Grundstück mit direktem Zugang zur Vecht und dem Anlegesteg für das eigene Boot gilt auch heute noch als Statussymbol. Tipp: Eine Grachtenrundfahrt ist die schönste Art Amsterdam kennenzulernen.

8. Tag: Abreise von Amsterdam

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09:00 Uhr und individuelle Heimreise.


Routenverlauf 2022

1. Tag: Rotterdam – Einschiffung

Individuelle Anreise nach Rotterdam. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Rotterdam ist eine Stadt mit vielen Gesichtern: Hafen-, Ausgeh-, Einkaufs- und Künstlerstadt, aber in erster Linie auch Architekturstadt und gehört zu den interessantesten Städten Europas.

2. Tag: Rotterdam – Dordrecht | Radtour ca. 40 km

Immer am Wasser entlang radeln Sie über Krimpen aan den IJssel nach Kinderdijk, wo die bekannteste Windmühlenreihe der Niederlande steht. Die 19 noch gut erhaltenen Mühlen stammen aus dem 18. Jahrhundert und wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Durch das Poldergebiet des Albwasserwaards geht es weiter nach Dordrecht. Dordrecht gilt als die älteste Stadt Hollands. Ihre reiche Geschichte, ca. 1000 Baudenkmäler werden als Restaurant, Museum oder Theater genutzt, und das wunderbare historische Hafengebiet werden Sie begeistern.

3. Tag: Dordrecht – Gorinchem | Radtour ca. 40 km

Nach einer kurzen Fährüberfahrt kommen Sie ins wunderschöne Naturschutzgebiet De Biesbosch. Verschiedene Flüsse treffen hier zusammen und bilden ein Süßwasserdelta von nicht weniger als 8.000 Hektar. Vielleicht unternehmen Sie eine der Bootsfahrten, die hier überall angeboten werden, bevor Sie weiter durch das Rhein-Deltagebiet radeln und mit dem Wassertaxi nach Gorinchem übersetzen. Nicht verpassen sollten Sie die hübsche historische Altstadt der kleinen aber sehr charmanten Stadt.

4. Tag: Gorinchem – Utrecht | Radtour ca. 55 km

Heute erwartet Sie eine sehr abwechslungsreiche und interessante Tour. Von Gorinchem radeln Sie über Leerdam – bekannt durch den Leerdamer Käse – in die Festungsstadt Vianen. Hier sollten Sie eine kurze Pause in einem der zahlreichen Straßencafés einlegen. Mit der Fähre setzen Sie über den Lek und radeln weiter nach Vreeswijk mit seinen engen Gassen. Weiter geht es über die kleine Stadt Nieuwegein – vielleicht statten Sie dem Fort Jutphaas, das versteckt in einer grünen Oase in Nieuwegein gelegen ist, noch einen kurzen Besuch ab, bevor Sie Utrecht erreichen. Utrecht gilt als das Herz Hollands. Die Stadt wurde rund um den Dom herum erbaut. Damit ist es praktisch unmöglich, sich in der verkehrsberuhigten Innenstadt mit den idyllischen Grachten zu verlaufen.

5. Tag: Utrecht – Schoonhoven | Radtour ca. 42 km

Heute Morgen sollte Sie sich unbedingt noch etwas Zeit für das schöne Städtchen Utrecht nehmen, bevor Sie wieder aufs Rad steigen. Im Anschluss Tour durch das schöne Polderland über Oudewater mit seinem bekannten Hexen-Waaghaus (keine der so genannten Hexen, die hier gewogen wurden, wurde jemals zu leicht befunden und verurteilt) in die Silberstadt Schoonhoven mit ihrer typisch holländischen Altstadt.

6. Tag: Schoonhoven – Rotterdam | Radtour Schoonhoven – Gouda – Rotterdam  ca. 45 km

Von Schoonhoven radeln Sie in die berühmte Käsestadt Gouda. Bei schönem Wetter lohnt ein Abstecher zur Seenlandschaft Reeuwijkse Plassen für ein erfrischendes Bad. Weiter geht es nach Rotterdam. Der Rotterdamer Hafen ist nicht nur der größte Europas, sondern gehört auch zu den größten der Welt. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren zu einer der architektonischen und kulturellen Metropolen entwickelt.

7. Tag: Rotterdam, Tag zur freien Verfügung | Rotterdam – Delft – Rotterdam oder Rotterdam - Den Haag – Scheveningen - Rotterdam, Radtour ca. 40–70 km

Zwei Radtouren stehen zur Wahl: die kürzere Variante führt nach Delft – hier haben Sie die Möglichkeit, die Porzellanmanufaktur zu besuchen – für

die längere fahren Sie direkt in den Regierungssitz der Niederlande nach Den Haag und dann weiter zum Nordseekur- und Badeort Scheveningen und zurück. Alternativ können Sie auch mit der Bahn (Rail & Bike, nicht inklusive, ca. € 16,- pro Person, nicht im Berufsverkehr zwischen 16:30 und 18:00 Uhr) zurück nach Rotterdam fahren. Am späten Nachmittag sollten Sie die Gelegenheit zu einer Hafenrundfahrt durch den größten Tiefwasserhafen Europas nutzen und die beeindruckende Skyline und die ausgefallene Architektur vom Wasser aus bewundern. Keine Lust auf Radfahren? Rotterdam bietet Ihnen endlose Möglichkeiten Ihren Tag zu gestalten. Sie haben die Qual der Wahl!

8. Tag: Abreise von Rotterdam

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09:00 Uhr und individuelle Heimreise.


Hinweise

Routenänderungen vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser bzw. schlechten Wetters eine Strecke nicht befahren werden kann, kann die Route zu Ihrer Sicherheit geändert werden. (Dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund).