Logo Kootstra Schiffsreisen GmbH
0251-518161  |  Mo–Fr: 9–17 Uhr  |

Ihre Vorteile: Frühbucher-, Stammkunden- oder Gruppenrabatt. Kreditkartenzahlung möglich | Sicherungschein Mehr Info

Flusskreuzfahrt Donau: Passau – Eisernes Tor – Wien

12 Tage / 11 Nächte | ab Passau | Schiff: MS Primadonna | Individuelle Radtouren

Erleben Sie die schönsten Abschnitte des Europa-Radweges E6 zwischen Passau und dem Eisernen Tor. Genießen Sie eine großartige Schifffahrt durch Ungarn, entdecken Sie das beeindruckende Donauknie und das Durchbruchstal der wilden Karpaten. Die Nationalparks Duna-Dráva und Kopački rit (Sumpfgebiet) sowie der Silbersee in Serbien bieten unvergessliche Eindrücke.

Highlights dieser Radreise

  • Passau – Malerische Altstadt am Dreiflüsseeck
  • Naturwunder Schlögener Schlinge
  • Linz – Europas Kulturhauptstadt 2009
  • Wien – Hofburg, Hundertwasserhaus und Schloss Schönbrunn
  • Budapest – Fischerbastei, Burgpalast, Stephansbasilika
  • Bratislava – Malerische Altstadt und imposante Burg
  • Faszination Naturpark Eisernes Tor
  • Wunderschöne Wachau

Routenverlauf 2024

1. Tag: Passau

Individuelle Anreise nach Passau per Bahn oder PKW. Transfer vom Donau Touristik-Privatparkplatz beziehungsweise Passau Hbf zum Schiff. Einschiffung ab 16:30 Uhr. Während des Willkommensmenüs um circa 19:00 Uhr heißt es "Leinen los". Durch die Donauschleife Schlögen geht es entlang der längsten Hang- und Schluchtwälder Mitteleuropas bei Aschach (Durchfahrt circa 21:30 Uhr).

2. Tag: Pöchlarn – Krems | Radtour Wachau 45 km

Übergabe der Leihräder. Radtour von Pöchlarn über Melk mit seinem impostanten Stift und weiter in die Weinbauorte Spitz, Dürnstein und nach Krems (UNESCO-Welterbe).

3. Tag: Bratislava | Radtour Donau-Auen/Bratislava 48 km

Optional: geführter Stadtrundgang Bratislava (ca. 1 Stunde). Radtour autofrei zur Insel Danubiana Meulensteen (individuelle Besichtigung: Galerie, Cafés usw.) und weiter über die Lužný-Brücke und am Donau-Radweg zur Schiffsstation Šamorín.

4. Tag: Kalocsa – Baja | Radtour Puszta 58 km

Optional: Führung Dom Kalocsa und barocker Bischofspalast (mit Suffragan Stephanskrone). Auf autofreien Wegen radeln Sie vorbei an Rinder-, Schweine- und Pferdeherden in die Barockstadt Baja (Rathausturm, Altstadt). Interessante Skulpturen am bekanntesten Pilgerwegs Ungarns.

5. Tag: Belgrad | Radtour Save-Radweg 45 km

Ankunft um die Mittagszeit in Belgrad. Optional: Stadtrundfahrt mit Festung Kalemegdan (Dauer circa 2,5 Stunden). Über den autofreien Save-Radweg zur Insel Ada Ciganlija und weiter zum Savsko Jezero-See. Zurück über die famose Radler-Brücke von Brankov nach Zemun und dem autofreien Stadtteil Waterfront. Prächtiger Ausblick auf die beleuchtete Party-Metropole Osteuropas.

6. Tag: Kladovo und Eisernes Tor | Radtour 28 km

In Kladovo per Rad zur türkischen Festung Fetislam und über Nebenstraßen zu einem Weingut bei Vrbica/Korbovo (inkl. Weinprobe). Weiter zu den Resten der Trajansbrücke. Danach zurück zum Schiff. Passage (ca. 120 km) durch das Karpaten-Durchbruchstal Eisernes Tor (circa 19:30 Uhr/ Sonnenuntergang circa 20:00 Uhr).

7. Tag: Golubac – Veliko Gradište | Radtour Silbersee 41 km

Vormittags Aufenthalt in Golubac (größte Festung Serbiens, individuelle Besichtigung). Weiterfahrt per Schiff nach Veliko Gradište während dem Mittagessen. Radtour Veliko Gradište, autofrei zum Silbersee/Srebrno Jezero und zurück.

8. Tag: Novi Sad – Metropole der Wojwodina | Radtour 34 km

Nach dem Frühstück Ankunft in Novi Sad mit prächtigem Stadtbild und einstige Hauptstadt Südungarns. Über den autofreien Donau-Radweg zu einer Čarda mit Möglichkeit zur Einkehr und wieder zurück zum Schiff. Optional: Stadtrundgang mit Festung Peterwardein.

9. Tag: Mohács – Nationalpark Duna-Dráva | Radtour 48 km

Besichtigung des Schlachtenortes Mohács. Durch den Nationalpark Duna-Dráva bis Kölked (Storchenmuseum) und weiter zum Schlachtendenkmal Sátorhely & zurück.

10. Tag: Besichtigung Budapest/autofreie Radrundfahrt zur Margareteninsel (Radtour 24 km) und ins Zentrum

Optional: Stadtrundfahrt per Bus (Dauer circa 3 Stunden). Aktivtour: über den Donau-Radweg ins zauberhafte Szentendre und zurück (+ 34 km). Fahrt per Schiff durch die festlich beleuchtete Donaumetropole.

11. Tag: Esztergom – Štúrovo – Komárno | Dom und slowakischer Donau-Radweg | Radtour 56 km

Individuelle Besichtigung der „Mutter der katholischen Kirche Ungarns“. Auf autofreien Dammwegen durch kleine, verträumte Orte wie Moča ins Festungsstädtchen Komárno (vom römischen Kelemantia bis zur habsburgischen Festung Monostori Erőd). Leihradabgabe nahe der Anlegestelle.

12. Tag: Wien

Ausschiffung bis 10:30 Uhr. Bustransfer zum Donau Touristik-Privatparkplatz/Passau Hbf und Heimreise oder Verlängerungsnacht in Wien.


Alle Angaben vorbehaltlich Änderungen durch Hoch- oder Niedrigwasser, geänderter Schleusenzeiten und sonstiger unvorhersehbarer Vorkommnisse durch höhere Gewalt! Zeitangaben sind ca.-Angaben.