// 4. Viele Termine in zwei Spalten nebeneinander Rad- und Schiffsreise Donaudelta

Radreisen suchen 

Reisen mit Rad und Schiff

Informationen & Service

Donaudelta Radreise
Ihre Vorteile
Karte Donaudelta

Mit Rad und Schiff das Donaudelta erleben

Eines der letzten Naturparadiese Europas

Das Biosphärenreservat Donaudelta ist eines der schönsten Naturgebiete für Reisende, die mit Rad und Schiff eine noch ursprüngliche Landschaft erkunden möchten. Die wasserreiche Region mit Kanälen, Seen und Sumpflandschaften ist durchzogen von ruhigen Wegen, auf denen Sie die Schönheit der Natur mit ihrer vielfältigen Fauna und Flora im Detail wahrnehmen und genießen können.
Ein ortskundiger Wildlife-Führer begleitet die Tour und informiert Sie über die Natur des Donaudeltas. Sie lernen Vogelstimmen zu unterscheiden und entdecken seltene Pflanzen und Tiere. In den Flusslandschaften zwischen den Donau-Seitenkanälen Chilia, Sulina und Gheorghe leben Pelikane und zahlreiche Vogelarten. Auch kleine Schilfhütten und historische Klöster prägen dieses einzigartige Flussdelta im Mündungsgebiet der Donau in das Schwarze Meer. Die Länge der Radtouren und das Tempo sind der Wegbeschaffenheit angepasst - und sollte es doch einmal zu anstrengend werden, steht ein Begleitbus zur Verfügung.
Sie übernachten auf einem modernen Hotelboot mit einer netten engagierten Crew und ausgezeichneter Verpflegung. Die letzten beiden Nächte verbringen Sie in einem familiär geführten, komfortablen 4*-Gästehaus.
Jeden Tag erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm. Auf den geführten Radetappen und romantischen Bootstouren erschließt sich Ihnen die ganze Vielfalt des Donaudeltas.

Routenverlauf

1. Tag: Bukarest - Tulcea

Individuelle Anreise nach Bukarest/Airport; 14:00 Uhr Bustransfer (ca. 4 h) nach Tulcea ins Donaudelta; Einschiffung auf dem komfortablen Hotelboot. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Nufaru – Sfantu Gheorge (Radtour ca. 31 km)

Entlang des südlichsten Arms durch das Naturschutzgebiet der Bestepe Hügel. Ein herrlicher Ausblick tief ins Donadelta hinein entschädigt für die kleinen Anstiege. Vom kleinen Fischerdorf Murighiol tauchen wir per Boot tief in einen Irrgarten aus Kanälen, schwimmenden Inseln und dichtem Urwald ein und erleben Wildnis pur. Übernachtung auf dem Hotelboot.

3. Tag: Die Reise zum Kilometer 0 (Radtour ca. 25 km)

Ein holpriger Schotterweg - rechts die unendliche Weite des Schwarzen Meers, links die saftig grüne Schilf- und Sumpflandschaft – in der Einsamkeit des Donaudeltas sind Reiher und Kormorane unsere ständigen Begleiter. Kilometer 0 bei Sulina: am Leuchtturm hat die Donau ihr Ziel erreicht und vereint sich mit dem Salz des Meeres. Der Gedanke an die lange Reise des mächtigen Stromes lässt nun auch uns kurz innehalten. Übernachtung Hotelboot.

4. Tag: Golf von Musura - Crisan (Radtour ca. 23 km)

Entlang des Vogelparadieses Musura-Bucht auf Naturstraßen ins pittoreske, lipowanische Dorf Letea. Hier scheint die Zeit seit 100 Jahren still zu stehen. Die Häuser aus Schilf und Lehm gebaut, liebevoll blau bemalt, rundherum eine beschauliche Stille. Unweit des Dorfes, auf einer Sandbank gelegen befindet sich mit dem Letea Wald ein besonderes Naturschauspiel. Zwischen Dünenreihen sind Streifen subtropischen Urwaldes entstanden - mit Schlingpflanzen und Lianen, jahrhunderte alten Eichen und einer artenreichen Vogelwelt. Per Boot erreichen wir das Fischerdorf Crisan. Übernachtung Hotelboot.

5. Tag: Die Fauna & Flora des Donaudeltas (Radruhetag)

Die ausgedehnte Bootsfahrt durch die verzweigten Kanäle, vorbei an kleinen Fischerdörfern, lässt uns nochmals ganz intensiv die unglaubliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des UNESCO Weltkulturerbes Donaudelta erleben. Am Nachmittag kehren wir aus dem Naturparadies zurück ins pulsierende Kleinstadtleben von Tulcea. Übernachtung Hotelboot.

6. Tag: Klöster der Dobrogea (Radtour ca. 26 km)

Rundtour durch die sanft hügelige Landschaft zum Nonnenkloster Celic Dere, dem größten Konvent der Dobrogea. Das kleine, verträumte Kloster von Saon mit seiner markanten Windmühle liegt ganz idyllisch inmitten von Weingärten direkt am Donau-Ufer. Von einer Hügelkette bietet sich ein fantastischer Ausblick auf das weitläufige, saftig grüne Überschwemmungsgebiet direkt an der Grenze zur Ukraine. Rücktransfer nach Tulcea. Übernachtung Gästehaus 4*.

7. Tag: Lagunentour bis Kap Dolosman (Radtour ca. 42 km)

Per Bus geht es heute zum Dorf Ceamurlia de Jos. Das erste Ziel der Etappe ist das Naturreservat von Kap Dolosman mit den römischen Ausgrabungen von Argamum, welche die Deltaseen Golovita und Razim trennen. Nach einem gemütlichen Picknick geht es weiter zur mittelalterlichen Festung von Enisala, die hoch über der Donau thront und von der wir einen atemberaubenden Ausblick auf die Razime Lagune genießen. Übernachtung im Gästehaus 4*.

8. Tag: Ausschiffung und Transfer Tulcea-Bukarest

Sie verlassen heute das unvergessliche Donaudelta. Morgens fährt Sie der Transferbus zurück in die Hauptstadt Bukarest; Ankunft am Flughafen Otopeni/Bukarest ca. 13:00 h
(Verlängerungsmöglichkeiten in Tulcea oder in Bukarest).

Radtour im DonaudeltaKap DolosmanRadfahrer und Heuwagen Donaudelta Schilfbauer Donauradreise Celic Dere Radreise Donaudelta Schilfhütten Holzkloster Radweg Donau Burg Enisala