Radreisen suchen 

Reisen mit Rad und Schiff

Informationen & Service

Radreise Champagne Paris - Epernay
Ihre Vorteile
Karte Route Paris - Epernay

Mit Rad und Schiff durch die Champagne

Zwischen Paris und Epernay entlang der Marne | Schiff: MS Zwaantje

Während dieser neuen Reise folgen Sie dem wunderschönen Tal der Marne. Unterwegs haben Sie immer wieder die Möglichkeit, die berühmten regionalen Spezialitäten wie den Briekäse und den Champagner zu probieren. Seit 2015 zählt die Champagne zum UNESCO Weltkulturerbe; dabei sind die Weinberge, Weinkeller und Weingüter, auf denen der Champagner produziert und verkauft wird, von großer kultureller Bedeutung. Sie gehen in Paris, einer der schönsten Hauptstädte Europas, an Bord. Entdecken Sie die "Stadt des Lichts" und erleben Sie während eines komplett geführten Tages die zahlreichen Highlights der Stadt. Nach Paris besuchen Sie die Stadt Meaux, die für ihren Briekäse bekannt ist. Das Schiff wird auch eine Nacht in Château-Thierry liegen, Geburtsort des berühmten Fabelschreibers Jean de La Fontaine. Die Radtour führt weiter durch die Weinberge an den Ufern der Marne entlang. Beim Radfahren kommen Sie auch an einigen kleinen Champagnerbauern vorbei, die Sie mit Stolz ihre besten Produkte probieren lassen. Die Tour endet in Epernay, der eigentlichen Hauptstadt der Champagne. Hier können Sie einen der Champagnerkeller besuchen. Am Samstag, nach der Ausschiffung, erfolgt ein Bustransfer nach Reims.

Schwierigkeitsgrad: 3 (Auf einer Skala von 1 = leicht bis 5 = anspruchsvoll). Die Radtouren führen über weite Strecken durch das hügelige Flusstal der Marne und sind deutlich anspruchsvoller als Radreisen, die ufernah an Flüssen entlang verlaufen oder als die Radreisen in Holland und Belgien. Kurze Strecken führen über unbefestigte Wege. Wenn Sie fit sind, eine gute Kondition haben und geübte/r Radfahrer/in sind, werden Sie diese Reise trotz einiger Höhenmeter genießen (Höhenmeter zwischen 66 m und 342 m). Die Reiseleitung organisiert täglich Vorbesprechungen und begleitet alle Radtouren. Einige kürzere Touren können auch individuell unternommen werden. Kartenmaterial erhalten Sie an Bord.

Route: Von Paris nach Epernay

1. Tag, Sa.: Paris: Einschiffung

Einschiffung und Check-in zwischen 17:00 und 18:00 Uhr am Quai de Bercy an der Seine in Paris. (Gepäck kann ab 13 Uhr an Bord gebracht werden.) Begrüßung und Einweisung durch den Kapitän, Crew und Reiseleitung. Dinner an Bord.

2. Tag, So.: Paris: Ganztagesausflug

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Schiff, um die vielen Highlights der Stadt bei einem geführten Ausflug zu erleben. Da wären z.B.: der Eiffelturm, Sacré-Coeur, Notre Dame, der Louvre, das Quartier Latin, Centre Pompidou und das Musée d'Orsay. Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen z.T. öffentliche Verkehrsmittel benutzen (vom Schiff zur Stadtmitte und zurück, Tagesticket nicht inklusive) und einige Strecken zu Fuß zurücklegen. Aus Sicherheitsgründen findet in Paris keine Radtour statt. In Lagny-sur-Marne, wo das Schiff bereits auf Sie wartet, gehen Sie wieder an Bord.

3. Tag, Mo.: Lagny-sur-Marne - Meaux (ca. 35 km)

In Lagny-sur-Marne starten Sie Ihre erste Radtour, die hauptsächlich an der Marne, parallel zum Kanal entlangführt. Die erste kleine Herausforderung ist der Hügel bei Chalifert. Das heutige Ziel ist die Stadt Meaux, bekannt durch ihren "Brie de Meaux" und die imposante St.-Etienne Kathedrale.
Dinner an Bord und Übernachtung in Meaux.

4. Tag, Di.: Meaux – La Ferté-sous-Jouarre (ca. 35-40 km)

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Radtour durch die Stadtmitte von Meaux. Die heutige Strecke verläuft über die Hügel und Hänge des Marnetals, durch Wäldchen und kleine Orte an den Ufern des Flusses. Unterwegs können wir evtl. noch die verbliebenen Gebäude des Château de Montceau besuchen, das im 16. Jh. von Catherine de Médici erworben wurde. Während des Tages gibt es auch sicher Gelegenheit, den berühmten Brie de Meaux und die schwarzen Briekäse zu probieren. Dinner an Bord und Übernachtung in La-Ferté-sous-Jouarre oder einem anderen Ort in der Nähe.

5. Tag, Mi.: La-Ferté-sous-Jouarre – Château-Thierry (ca. 35 oder 50 km)

Stellen Sie sich heute einer etwas anspruchsvolleren Radtour von La-Ferté-sous-Jouarre nach Château-Thierry. Die erste Teilstrecke führt an der Marne entlang. Nach einigen Kilometern nehmen Sie ein Seitental und fahren über Landstraßen und am Flüsschen Ru de Bouillons, durch kleine Ortschaften und an Teichen entlang. Es geht immer weiter bergauf, bis Sie schließlich das Plateau über den nördlichen Teil des Marnetals erreichen. Die Seitentäler sind sehr waldreich, auf dem Plateau hingegen ist die Landwirtschaft tonangebend. Folgen Sie dem Tal des kleinen Flusses Clignon zur Abfahrt nach Château Thierry. Einfachere und etwas kürzere Variante durch das Flusstal der Marne. Abendessen an Bord und Übernachtung in Château-Thierry.

6. Tag, Do.: Château-Thierry – Dormans – Epernay (ca. 35 - 50 km)

Château-Thierry wurde nach dem gleichnamigen Schloss benannt, das einst an den Hängen hoch über der Marne gelegen war. Heute sind nur noch einige Überreste zu sehen. Die Stadt war Schauplatz zweier wichtiger Schlachten: 1814 im Napoleonischen Krieg zwischen Frankreich und Preußen und 1918 am Ende des 1. Weltkrieges. Château-Thierry ist auch als Geburtsstadt des berühmten Fabelschreibers Jean de la Fontaine bekannt. Hier gibt es die Möglichkeit, eine längere oder eine kürzere Radtour zu unternehmen. Heute erreichen wir das offizielle Champagnergebiet. Fahren Sie mit dem Rad an der Marne entlang oder bleiben Sie an Bord bis Dormans, einer Gemeinde an der Marne mit kleinem Schloss und einer Kapelle zum Gedenken an die Schlacht an der Marne. Wir sehen das Château de Boursault, das 1848 im Namen der Witwe von Mr. Cliquot erbaut wurde. Sie gab dem berühmten Champagner ihren Namen (Veuve Cliquot). Die Fahrt hinauf zu den nördlichen Talhängen zum Ort Châtillon-sur-Marne belohnt den sportlichen Radfahrer mit einer atemberaubenden Aussicht über das Marnetal und die Weinberge. Dinner an Bord und Übernachtung in Epernay.

7. Tag, Fr.: Epernay Rundfahrt (ca. 25 km) | Besuch Epernay und Champagner-Häuser

Die letzte Radtour (halber Tag) führt Sie am ruhigen Kanal parallel zur Marne nach Ay und Mareuil-sur Ay. Zurück über Dizy nach Hautvillers. Nach einem etwas anstrengenden Anstieg erreichen Sie das malerische Örtchen der Champagner-Weinbauern an den südlichen Hängen der Montagne de Reims. Ein Highlight hier ist ein Besuch der Kapelle mit der Gruft des Benediktinermönchs Dom Pérignon. Dieser entwickelte die Méthode champenoise, d.h. die Herstellung von Schaumwein durch Flaschengärung. Radtour zurück nach Epernay. Nach dem Lunch steht ein Besuch der Stadtmitte Epernays an. Gemeinsam mit Reims bildet Epernay das Weinzentrum des Champagnergebietes, in dem sich drei Weinregionen treffen: Montagne de Reims, Côte des Blancs und Vallée de la Marne. Epernay besitzt eine reiche Architektur der Neo-Renaissance und des klassischen Stils des 19. Jh. Die prachtvolle Avenue de Champagne mit ihren Prestigehäusern wie z.B. Moët & Chandon ist ein absolutes Must-See in dieser Stadt. Ein Besuch eines Champagnerkellers ist natürlich unerlässlich.

8. Tag, Sa.: Epernay

Ende der Reise und Ausschiffung nach dem Frühstück. Gegen 10:00 Uhr Bustransfer zum TGV-Bahnhof Champagne-Ardennes in der Nähe von Reims und zur Stadtmitte von Reims.

Route: Von Epernay nach Paris

1. Tag, Sa.: Epernay: Einschiffung

Nachmittags: (optional, inklusive) Bustransfer von Reims-Stadtmitte über den TGV Bahnhof Champagne-Ardennes nach Epernay. Einschiffung zwischen 17:00 und 18:00 Uhr. Begrüßung und Einweisung durch den Kapitän, Crew und Reiseleitung. Dinner an Bord.

2. Tag, So.: Epernay Rundfahrt (ca. 25 km) | Besuch Epernay und Champagner-Häuser

Die erste Radtour (halber Tag) führt Sie entlang eines ruhigen Kanals parallel zur Marne nach Ay und Mareuil-sur Ay. Zurück über Dizy nach Hautvillers. Radfahrer können hier zum ersten Mal Ihre Fitness prüfen und dabei ihre Muskeln zum Anstieg des Berges einsetzen. Sie erreichen das malerische Örtchen der Champagner- Weinbauern an den südlichen Hängen der Montagne de Reims. Ein Highlight hier ist ein Besuch der Kapelle von Hautvillers mit der Gruft des Mönchs Dom Pérignon (1638-1715). Radtour zurück nach Epernay. Nach dem Lunch Besuch des Stadtzentrums. Die prachtvolle Avenue de Champagne mit ihren Prestigehäusern wie z.B. Moët & Chandon ist ein absolutes Must-See in dieser Stadt. Ein Besuch eines Champagnerkellers ist natürlich unerlässlich.

3. Tag, Mo.: Epernay– Dormans – Château-Thierry (ca. 30-50 km)

Heute können Sie – wenn es Anlegemöglichkeiten gibt – eine längere oder eine kürzere Radtour unternehmen. Fahren Sie mit dem Rad an der Marne entlang oder bleiben Sie an Bord bis Dormans, einem Ort an der Marne mit kleinem Schloss und einer Kapelle zum Gedenken an die Schlacht an der Marne. Wir sehen das Château de Boursault, das 1848 im Namen der Witwe von Mr. Cliquot erbaut wurde. Sie gab dem berühmten Champagner ihren Namen (Veuve Cliquot). Die Fahrt hinauf zu den nördlichen Talhängen zum Ort Châtillon-sur Marne belohnt den sportlichen Radfahrer mit einer atemberaubenden Aussicht über das Marnetal und die Champagner-Weinberge. Nach Dormans verlassen wir das offizielle Champagnergebiet. Château-Thierry wurde nach dem gleichnamigen Schloss benannt, das einst an den Hängen hoch über der Marne gelegen war. Heute sind nur noch einige Überreste zu sehen. Château-Thierry ist auch als Geburtsstadt des berühmten Fabelschreibers Jean de la Fontaine bekannt.

4. Tag, Di.: Château-Thierry – La-Ferté-sous-Jouarre (ca. 35-50 km)

Stellen Sie sich heute einer etwas anspruchsvolleren Radtour von Château-Thierry nach La-Ferté-sous-Jouarre. Die erste Teilstrecke führt an der Marne entlang. Nach einigen Kilometern nehmen Sie ein Seitental und fahren über Landstraßen durch kleine Ortschaften und Waldabschnitte. Es geht immer weiter bergauf, bis Sie schließlich das Plateau über den nördlichen Teil des Marnetals erreichen. Die Seitentäler sind eher waldreich, auf dem Plateau hingegen ist die Landwirtschaft tonangebend. Folgen Sie dem Tal des kleinen Stroms Ru de Bouillons zur langen Abfahrt nach La-Ferté-sous-Jouarre. Letzte Teilstrecke an der Marne entlang. Dinner an Bord und Nacht in La-Ferté-sous-Jouarre oder einem anderen Ort am Fluss.

5. Tag, Mi.: La Ferté-sous-Jouarre – Meaux (ca. 35-40 km)

Die heutige Strecke verläuft über die Hügel und Hänge des Marnetals, durch Wäldchen und kleine Orte an den südlichen und nördlichen Ufern des Flusses. Unterwegs können wir evtl. noch die verbliebenen Gebäude des Château de Montceau besuchen, das im 16. Jahrhundert von Caterina de Médici erworben wurde. Während des Tages gibt es auch sicher Gelegenheit, um den berühmten Briekäse und den schwarzen ‚Brie noir' zu probieren. Letzter Teil Ihrer Radtour durch die schöne Stadtmitte von Meaux, bekannt durch ihren "Brie de Meaux" und der imposanten St.-Etienne Kathedrale. Dinner an Bord und Übernachtung in Meaux.

6. Tag, Do.: Meaux – Lagny-sur-Marne (ca. 35 km)

In Meaux starten Sie Ihre letzte Radtour, hauptsächlich entlang der Marne und dem parallel geführten Kanal. Ihre letzte Herausforderung ist der Hügel bei Chalifert. Das Schiff wird den Tunnel nehmen, aber Radfahrer müssen noch einmal ihre Beinmuskeln zum Anstieg einsetzen. Am frühen Nachmittag gehen Sie in Lagny-sur-Marne wieder an Bord.

7. Tag, Fr.: Paris: Ganztagesausflug

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Schiff, um mit der Bahn nach Paris zu fahren und eine Auswahl der vielen Highlights auf einem geführten Ausflug zu erleben. Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen z.T. öffentliche Verkehrsmittel benutzen (vom Schiff zur Stadtmitte und zurück, Tagesticket nicht inklusive) und einige Strecken zu Fuß zurücklegen. Im Laufe des Tages fährt das Schiff nach Paris zur Anlegestelle Quai de Bercy. Aus Sicherheitsgründen findet in Paris keine Radtour statt.

8. Tag, Sa.: Paris:

Ausschiffung nach dem Frühstück: Ende der Reise und Ausschiffung in Paris.
Paris Pont Alexandre Paris Montmartre Flusstal der Marne Weinberge Café in Hautvillers Schild Bäckerei Aquaedukt Marne Epernay Champagne Radweg in der Champagne
DRV Logo
Ok, verstanden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service bieten zu können. Mehr Infos